Samstag, 13. Januar 2018

Lärmaktionsplanung Schiene

Das Eisenbahn-Bundesamt hat den Teil A des Lärmaktionsplanes unter Beteiligung der Öffentlichkeit fertiggestellt. Insgesamt sind in der ersten Phase ca. 38.000 Beteiligungen eingegangen. Das Dokument ist im Internet über die Informations- und Beteiligungsplattform www.laermaktionsplanung-schiene.de erreichbar oder direkt unter dem folgenden Link abrufbar: www.eba.bund.de/lap

Auf Wunsch ist es auch in gedruckter Form erhältlich.

Am 24. Januar 2018 beginnt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung. Bis zum 7. März 2018 wird die Öffentlichkeit die Gelegenheit haben, sich an der Überprüfung des Lärmaktionsplanes Teil A zu beteiligen. Der daraus hervorgehende Lärmaktionsplan Teil B wird Mitte des Jahres 2018 veröffentlicht. Der Teil A und Teil B ergeben zusammen den Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken.

Fragen können Sie gerne an das Eisenbahn-Bundesamt unter lap@eba.bund.de richten.

Mittwoch, 10. Januar 2018

Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung - Zeugen gesucht!

St. Goarshausen

In der Mittagszeit des 05.01.2018 wurde der Rotdorn im Vorgarten des Hauses Burgstraße 6 in 56346 St. Goarshausen gekappt. Die drei vertikalen Leittriebe des Baumes wurden dabei um 2-3 Meter gekürzt.

Große Bäume zu kappen, den Leittrieb und Starkäste ganz zurückzunehmen, ist Baumfrevel. Die Verstümmelung schadet dem Baum durch Verlust an Blattmasse und durch große Wundflächen ungemein. [1]

Der heimische Rotdorn ist ein sehr wertvoller Baum für Singvögel und zahlreiche Insekten. Der Baum war ein schmückendes Element des Kulturdenkmals Burgstraße 6 und diente zudem als Sichtschutz für die Ferienwohnung, die sich in der ersten und zweiten Etage des Hauses befindet.

Der Baumschnitt erfolgte widerrechtlich, unsachgemäß und stellt eine Sachbeschädigung dar.

Ein Mitglied der Altstadtinitiative St. Goarshausen führte diese Maßnahme durch. Nach eigenem Bekunden auf Anweisung.

Ich suche Baumfreunde, die mir bzw. der Polizei den Auftraggeber dieser Aktion nennen können! - Selbstanzeige ist auch möglich!

Die Straftat/Ordnungswidrigkeit wird bei der Polizeiinspektion St. Goarshausen unter dem Aktenzeichen 094001/06012018/1010 geführt.

Herr Baumert, Stadtbürgermeister von St. Goarshausen hat mir mitgeteilt, dass die Stadt St. Goarshausen als Eigentümer des Alten Rathauses keinen Baumschnitt auf meinem Grundstück veranlasst hat.

[1] Fachgerechter Baumschnitt - in Anlehnung an: „Baumschnitt aber wie?“ von Stefan Weiler und Alexander Gottreich, Studienseminar 1997, Leitung: Hansjörg Groenert, www.uni-koblenz.de